Du denkst beim Autofahren auch an die Emissionen, die Du ausstößt?
Mit ReGreen kannst du CO2-neutral und somit umwelfreundlich Autofahren. 
Unterstütze die ReGreen Mission und tue etwas Gutes für unser Klima!

Möglich ab 10 €/Jahr.  

CO2 kompensieren
bisher mit ReGreen kompensierte Kilometer
...

Du denkst beim Autofahren auch an die Emissionen, die Du ausstößt?
Mit ReGreen kannst du CO2-neutral und somit umwelfreundlich Autofahren.
Unterstütze die ReGreen Mission und tue etwas Gutes für unser Klima

Möglich ab 10 €/Jahr. 


 

CO2 kompensieren
bisher mit ReGreen kompensierte Kilometer
...
bekannt aus:


vertraut auf CO2-Kompensation durch ReGreen:
ReGreen in 1 Minute erklärt:

So einfach kannst Du CO2-neutral Autofahren:





1.

Um CO2-neutral Auto zu fahren, wähle rechts oben "CO2 berechnen & kompensieren".



2.

Gib deine Kilometer, deinen Treibstoffverbrauch und die Treibstoffart an. Aus diesen Daten berechnen wir deinen individuellen CO2-Ausstoß.

 



3.

Wähle eines unserer ökosozialen Projekte, das genau die Menge an CO2-Emissionen kompensiert, die Du ausstößt. 

 



4.

Schließe den Bezahlvorgang ab, wir schicken deinen CO2-Sticker und eine offizielle Urkunde an deine Adresse. Klebe ihn gleich auf dein Auto und fahre umweltfreundlich!



Hol' dir jetzt hier deinen

CO2-Sticker!
Jetzt auch Flugreisen kompensieren!

Projekte

 

 ReGreen wurde mit der Überzeugnung gegründet, dass Klimakompensation mehr als "nur" das Ausgleichen von Emissionen sein soll. Neben der Neutralisation deiner Treibhausgase schaffen unsere ausgewählten Projekte echten Mehrwert, sei es die Verbesserung der Gesundheit der lokalen Bevölkerung, ein Anstieg der Biodiversität oder das Schaffen von Arbeitsplätzen.
                
Anders als andere Kompensationsanbieter fokusieren wir uns auf wenige Projekte deren Entwickler in Österreich sitzten, die wir persönlich kennen und sehr schätzen. Unser Projektportfolio ist klein aber fein damit wir dir als UmweltschützerIn absolute Sicherheit im Umgang mit deinem Geld und der sinngemäßen Verwendung bieten können.

Alle internationalen Projekte sind nach dem GoldStandard zertifiziert, welcher weltweit als „höchster“ Standard für CO2-Kompensationen gilt. Nationalen Projekte sind über das österreichische Landwirtschaftsministerium zertifiziert. 

Detailierte Informationen und alle unsere Projekte findest Du in unserem PDF:
Kompensationsprojekte RegreenGmbH PDF 

Zusätzliche Informationen zu unserem internationalen Projekt findest Du hier:
Ruanda Cook Stoves Projekt 

 

 

ReGreen Philosophie



Wir sind der Überzeugung, dass Klimakompensation kein Ablasshandel sein darf. Wir sehen die Kompensation von Emissionen als Teil einer größeren Anstrengung, Umweltschutz zu unternehmen und wählen dementsprechend unsere Kunden aus. So wird mit unserer Kompensation unter anderem der Verkauf eines PlugIn-Hybrids oder der Versand von Bio-Produkten in Wien aus der Region unterstützt.

“Unsere Mission: Unseren Mitmenschen helfen, die Natur und das Klima zu beschützen, den Kampf gegen den Klimawandel zu starten und jedem Unternehmen die Chance geben, etwas für unsere Erde zu tun. Dabei ist uns wichtig, dass der Grundsatz "vermeiden, vermindern, kompensieren", nicht aus den Augen verloren geht.

Um dieses Ziel zu erreichen, sind einige Voraussetzungen nötig: Absolute Transparenz, Vertrauen und voller Einsatz sind in unserem Leitbild enthalten und unserer Meinung nach unabdingbar, um erfolgreich wirtschaften und klimaschützen zu können!”

–das ReGreen Team

Transparenz

 

“Was verdient Ihr denn mit ReGreen? Was genau passiert mit meinem Geld?” - Oft hören wir diese Fragen. Für uns als Start Up ist es sehr wichtig, transparent zu wirtschaften , deshalb zeigen wir hier unsere Kosten und den nötigen Deckungsbeitrag auf.
 
ReGreen ist nicht auf Gewinn ausgelegt, jedoch müssen wir unsere Kosten decken können, das passiert mit derzeit ungefähr € 2 Deckungsbeitrag pro kompensierter Tonne.
 
Seit der Gründung der GmbH im Sommer 2015 verfolgen wir stets ein sehr “schlankes” und effizientes Kostenmanagementsystem. Das bedeutet, dass wir in unseren ersten 2 Jahren kein Büro gemietet haben, sondern immer in der Schule oder von Zuhause aus gearbeitet haben, Meetings mit Partnern wurden in Cafes abgehalten. Ebenfalls haben wir uns als Gründer seit Bestehen der Idee noch kein Gehalt für unseren Arbeitsaufwand ausgezahlt.
 
Jedoch fallen bei einer GmbH Kosten an, die sich nicht vermeiden lassen, dazu gehört quartalsweise die gesetzliche Sozialversicherung in Höhe von über € 500 sowie die “initial costs” (mehrere tausend Euro für die Gründungskosten und unseren Onlineauftritt)
 
Um mit ReGreen den nächsten Schritt zu machen, haben wir im Mai 2017 ein kleines Zimmer als Büro für 4 Monate bezogen. Bisher verdienen wir nichts, mit Erreichen des Break-Even dieses Jahr wollen wir auch unsere Arbeitsleistung das erste Mal in geringem Maße vergüten können.
 
Bei Erreichen des Break Even Points und höheren Umsätzen  ist es uns möglich, mit einem immer niedrigeren Deckungsbeitrag wirtschaften zu können.
 
Bei weiteren Fragen schreib uns bitte eine Mail an office@regreen.at

 
 

Partner, Kunden & Presse

 

 

All I Need
 

All I Need ist unser erster Businesskunde. In naher Zukunft kannst Du das Produkt vollkommen Co2 neutral konsumieren. Die Emissionen die bei der Produktion und dem Vertrieb anfallen, werden neutralisiert.

 
JMC
 

Eine Wiener Kommunikationsagentur, ein großer Unterstützer seit der ersten Stunde!

 
Adamah
 

Der Biohof ADAMAH liefert mit ReGreen seine Bio Kisterl ab 1.9.2016 CO2-neutral aus und neutralisiert damit seine Emissionen. Es ist Teil eines nachhaltigen Gesamtengagements welches auf Regionalität setzt.

 
Alpbach
 

Das Europäische Forum Alpbach kompensiert mit ReGreen um seine Gäste möglichst umweltfreundlich anreisen lassen zu können. Carbon Offsetting wird neben Elektromobilität eingesetzt.

 
BMLFUW
 

Wir freuen uns auch das BMLFUW als Kunden führen zu können. Der aktuelle Minister hat sich für eine Kompensation der Emissionen seines Dienstwagens über ReGreen entschieden und unterstützt somit wertvolle Projekte im In- und Ausland.

   
Denzel
 

Das Autohaus Denzel kompensiert für jeden Mitsubishi Outlander PHEV Kunden 50.000 Kilometer. Der Outlander als Plug-In-Hybrid ist mit bis zu 60 Kilometern elektrischer Reichweite und Hybridantrieb ein Schritt in Richtung emissionsfreier Mobilität. Diese Entwicklung wollen wir unterstützen und sind deshalb Stolz mit dem Autohaus Denzel zu arbeiten. 

Climate Austria

Unser Partner in der Kompensation, setzt unsere nationalen Projekte um.

 

Presse (Download)

 

Geschichte


ReGreen ist ein junges Startup welches im Sommer 2015 gegründet wurde und im Dezember seinen ersten Kunden die Kompensation von Emissionen über hochwertige Klimaschutzprojekte im In- und Ausland anbieten konnte. Entstanden ist ReGreen aus einem Schulprojekt, das in der Schumpeter HAK Maygasse von drei Schülern gestartet wurde. Die Gründung von ReGreen erfolgte noch während der Schulzeit.

 

Team



Christoph
Rebernig
Niko
Moshammer
Karim
Abdel Baky

Auszeichnungen

 

Sieger Businessplanwettbewerb Österreich 2014
Sieger Businessplanwettbewerb Wien 2014
Sieger T- Mobile TUN Fond 2014
Preisträger des „Mobility Award“des Hayek Instituts 2014 (Sonderpreis)
Preisträger des „Mobility Award“ des Hayek Instituts 2013 (2.Platz)
Jugend Innovativ 2016 Kategorie Sustainability 3. Platz
Young Entrepreneur of Europa 2013 (2. Platz)
Young Entrepreneur of Europa 2013 (3.Platz)